PRO LYRICA Buchserie 2—2019, Lyrische Grundversorgung
Schweizerische Lyrische Gesellschaft
Buchvernissage am 30. März 2019 in Zürich im Atelier für Kunst und Philosophie

Autorinnen:
Martina Caluori
Nora Dubach
Ute Karin Höllrigl


 
Bild Buchserie 1

Nach dem Erfolg der Buchserie 1—2017, in deren Rahmen fünf Autorinnen und Autoren ihre Gedichte teilweise erstmals veröffentlichen konnten, arbeiten wir im Vorstand an einer weiteren Buchserie, der Buchserie 2—2019. Nicht umsonst haben wir die bislang publizierten blauen Bücher ‹Lyrische Grundversorgung› genannt: Es geht hier um die gründliche Versorgung unser aller lyrischer Bedürfnisse für ein weiteres Jahr …

Wir freuen uns daher bereits auf zahlreiche Interessenten! Schicken Sie uns ihr Manuskript oder Projekt inklusive Motivationsschreiben und Biografie. Das Redaktionsteam unterzieht ihre Gedichte einer genauen Analyse und, fällt diese positiv aus, lässt es dem Vorstand eine Publikationsempfehlung zukommen. Im Anschluss daran wird Ihr Manuskript in professioneller Projektabwicklung und in professionellem Lektorat betreut und in eines der Bücher der ‹Lyrischen Grundversorgung› verwandelt. 

Bei diesem Publikationsansatz ist darauf hinzuweisen, dass sich PRO LYRICA als ‹Ermöglicherin› von Buchprojekten sieht: noch sind wir nicht in der Lage, aus eigener (finanzieller) Kraft Buchprojekte zu stemmen. Zwar bieten wir eine Anschubfinanzierung und natürlich ein Autorenhonorar, doch trägt die Autorin, der Autor letztlich die finanziellen Grundkosten des Projekts. Wir lassen die Autorin, den Autoren jedoch nicht allein: Wir unterstützen, beraten in vielseitiger Weise vor, während und nach dem Buchprojekt. Interessenten wenden sich jederzeit unverbindlich an Rolf Zöllig (Projektleitung) oder Oliver Füglister (Lektorat)! Die Buchserie 2—2019 wird im Bücherfrühling im Rahmen einer Vernissage mit Lesung vorgestellt. Hier geht es zum Kurzbeschrieb der Buchserie.

Korrespondenz zur Buchserie per E-mail an –> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!